Unterstützung für Privatpersonen

Wir begleiten und betreuen Personen, die eine traumatische Erfahrung gemacht haben oder in einer Situation sind, die sie selbständig nicht mehr allein bewältigen können. Als Stiftung können wir Privatpersonen auch gratis beraten. Wir sind für
Einzelpersonen, Kinder, Paare oder Familien da.

41755621_l.jpg

Wir bieten Unterstützung in Situationen wie diesen:

  • Tod eines Kindes, Partners oder einer nahestehenden Person
  • Todesfall / Suizid in der Familie oder am Arbeitsplatz
  • Beteiligung oder Zeuge bei einem schweren Unfall
  • Schwere Erkrankung oder Verletzung einer nahestehenden Person (Kind, Eltern, Partner)
  • Erleben von potentiell traumatisierenden Erlebnissen

Kosten

Die ersten Beratungsstunden (in der Regel 3-5 Stunden) sind für Privatpersonen gratis. Die Kosten werden von der Stiftung getragen, welche dank Einnahmen, Spenden und Zuwendungen dieses Angebot bereitstellen kann. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Zeit meistens ausreicht um zusammen mit einem Notfallpsychologen sich einen Überblick zu verschaffen und selber wieder
 

 

Handlungsspielraum zu gewinnen um das Problem anzugehen oder die nächsten Schritte zu planen.

Wenn Sie feststellen, dass Sie weiterführend Hilfe in Anspruch nehmen möchten, stehen die Notfallpsychologen weiterhin auf Honorarbasis zur Verfügung. Eine Beratungsstunde kostet Fr. 190.-

Therapie

Möchten Sie jedoch eine Therapie beginnen, welche über die Krankenkasse abgerechnet werden kann, steht Ihnen die Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie zur Verfügung. Sie hat ihren Sitz in den gleichen Räumen wie die Stiftung. Dies ermöglicht uns, Personen welche ärztlichen Rat oder eine längere Behandlung wünschen unkompliziert und rasch weiter zu helfen.

 

Bitte beachten Sie: Grundsätzlich besteht in der Schweiz freie Arztwahl. Sollten Sie jedoch ein anderes Modell mit Ihrer Krankenkasse vereinbart haben, müssen Sie nach diesen Regeln handeln (z.B. Hausarztmodell) und ev. eine Überweisung beantragen.


Foto Vier Generationen.jpg

Ablauf einer Beratung

Als Privatperson melden Sie sich zunächst telefonisch bei der Krisenintervention Schweiz. Sie schildern unseren aus-
gebildeten Notfallpsychologen Ihr Anliegen.

Je nach Ihren Wünschen, beraten wir Sie telefonisch oder Sie vereinbaren einen Termin für ein Gespräch in unseren Räumen.
In Ausnahmefällen (z.B. Begleitung einer ganzen Familie im Trauerfall) kommen wir auch zu Ihnen nach Hause.

Wir sind für Einzelpersonen oder Familien so lange da, wie sie uns brauchen und bieten die Unterstützung an, die sie wünschen. Unser Angebot ist niederschwellig, unkompli-
ziert und soll rasch Unterstützung bringen. Wichtig ist uns, dass der Klient immer selber die Kontrolle über das Ge-
schehen behält und Entscheidungen selber trifft. Wir bera-
ten und unterstützen dabei. Unser Ziel ist es, zusammen mit unseren Klienten nach Lösungen zu suchen, ihre eigenen Ressourcen zu nutzen und sie soweit zu begleiten, wie sie es wünschen.

 

Wer führt die Beratung durch?

Wir sind ein Team von erfahrenen Psychologen und Psychologinnen mit Weiterbildung auf dem Gebiet der Notfallpsychologie. In der Regel werden Sie von einer Person über die ganze Beratungszeit begleitet. Um Ihnen die bestmöglichste Begleitung zu ermöglichen, tauschen wir uns auch aus und holen die Meinung unserer Teamkollegen und Teamkolleginnen ein. So können Sie vom Wissen und der Erfahrung vieler profitieren.

Schweigepflicht

Die Psychologen der Krisenintervention unterstehen der Schweigepflicht. Das heisst, wir informieren keine Dritten über die Beratung, ausser Sie wünschen dies.

Ausnahmen dabei sind, wenn die beratene Person sich selber oder Dritte gefährdet bzw. plant zu gefährden.

 


Kontakt

Für weitere Informationen oder ein Kennenlernen des Teams der Krisenintervention stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Stiftung Krisenintervention Schweiz
Neumarkt 4
8400 Winterthur

Tel: 052 208 03 20
Mail: info@kriseninterventionschweiz.ch
www.kriseninterventionschweiz.ch