Bild Polizeiauto 32612731_m.jpg

Ausbildung zum Peer

Peers unterstützen in der Regel Kollegen und Kolleginnen in einer Blaulichtorganisation. Sie gehören zum Team und arbeiten im Berufsalltag zusammen. Weitere Peer-Organisationen finden sich in Spitälern, Kliniken und Heimen. In der Ausbildung bearbeiten sie vor allem Situationen aus Ihrem Einsatzfeld. Sie werden sich intensiv mit Ihrer Doppelrolle als Kollege/In und helfendem Peer auseinandersetzen. Sie unterstützen Ihre Arbeitskollegen/Innen in der ersten Zeit nach einem belastenden Einsatz oder Ereignis und bieten die Möglichkeit zum Austausch unter Gleichgestellten. Sie erkennen durch Ihre Ausbildung Personen mit aussergewöhnlichen Reaktions- und Verhaltensmustern und wissen, wie Sie weiterhelfen können. Peer ist eine Zusatzausbildung und kein Hauptberuf.

Die Ausbildung zum Peer besteht aus einem Grund- und einem Aufbaumodul. Das Grundmodul wird zusammen mit den Care Givern besucht. Im Aufbaumodul werden spezifische Inhalte für die Tätigkeit als Peer in einer Institution vermittelt

Hier finden Sie weitere Informationen zum Aufbau der Ausbildung.

Grund+und+Aufbaumodul.jpg


Grundmodul Psychologische Nothilfe

Als zukünftiger Care Giver oder Peer erhalten Sie in dieser Ausbildung das notwendige Basiswissen rund um die psychologische Nothilfe. Es werden Ihnen die wichtigsten Grundpfeiler für eine systematische psychologische Erstbetreuung vermittelt.

Das Grundmodul dauert 3 Tage.

  • Grundlagen der Stressverarbeitung und Kommunikation

  • Kenntnisse um ein fundiertes Modell der psychologischen Nothilfe

  • Kennen und benennen möglicher Reaktionen nach belastenden Ereignissen

  • Erste konkrete Interventionstechniken kennenlernen und anwenden können

  • Persönliche Eignung beurteilen und eigene Grenzen einschätzen lernen

Der Kompetenzerwerb erfolgt neben Referaten und Lehrgesprächen ebenfalls durch Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten. Übungen und Rollenspiele sind weitere Bestandteile der Ausbildung.

Alle Ausbildungsgänge sind NNPN-zertifiziert und  entsprechen dem aktuellen Wissensstand.

Kurszeiten:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr

Daten:

Grundmodul 1/2019: 20.-22. März 2019

oder

Grundmodul 2/2019: 11.-13. September 2019

Kosten:

Fr. 980.-
Teilnehmende aus Institutionen/Unternehmen mit Vertrag erhalten eine Reduktion von Fr. 150.-

Kursort:

Krisenintervention Schweiz
Neumarkt 4
8400 Winterthur

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Eignungsbestätigung der/des Vorgesetzten oder «sur-dossier» an die Lehrgangsleitung

  • Bereitschaft zur aktiven Teilnahme und Reflexion

  • weitere Punkte siehe AGB

Kontakt und Auskünfte

Beatrice Höhn
Lehrgangsleitung
lic. phil. Psychologin FSP | Notfallpsychologin NNPN
info@kriseninterventionschweiz.ch | 052 208 03 20

Verpflegung

Während den Ausbildungstagen steht ein reichhaltiges Pausenbuffet inkl. Kaffee, Tee und Wasser zur Verfügung, welches in den Kurskosten inbegriffen ist. Das Mittagessen fällt zu Lasten der Teilnehmenden und wird durch diese selbst organisiert.

 

Aufbaumodul Peer

Als zukünftiger Peer vertiefen und erweitern Sie in dieser Ausbildung Ihr vorhandenes Wissen in psychologischer Nothilfe. Sie setzen sich mit den spezifischen Tätigkeiten eines Peers auseinander.

·         Betreuung von KollegInnen nach einem schwierigen Einsatz

·         Umgang mit Menschen in «extremen Gefühlslagen»

·         Grundlagenwissen in der Unterstützung von Gruppen

·         Wissen um die Merkmale akuter Suizidalität

·         Auseinandersetzung mit den Grenzen der Peer-Arbeit und Rollenkonflikten

DAten:

Aufbaumodul Peer 2019: 25. + 26. Oktober 2019

KURSZEITEN:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr

Kosten

Fr. 650.-
Teilnehmende aus Institutionen/Unternehmen mit Vertrag erhalten eine Reduktion von Fr. 100.-

Kursort

Krisenintervention Schweiz
Neumarkt 4
8400 Winterthur

Teilnahmevoraussetzungen

  • Vollständiges Grundmodul besucht (in Ausnahmefällen kann eine Bewerbung “sur dossier” akzeptiert werden. Anträge an die Lehrgangsleitung)

  • Bereitschaft zur aktiven Teilnahme und Reflexion

  • weitere Punkte siehe AGB

Kontakt und Auskünfte

Beatrice Höhn
Lehrgangsleitung
lic. phil. Psychologin FSP | Notfallpsychologin NNPN
info@kriseninterventionschweiz.ch | 052 208 03 20

Verpflegung

Während den Ausbildungstagen steht ein reichhaltiges Pausenbuffet inkl. Kaffee, Tee und Wasser zur Verfügung, welches in den Kurskosten inbegriffen ist. Das Mittagessen fällt zu Lasten der Teilnehmenden und wird durch diese selbst organisiert.